Berufskollegs

Berufskollegs

PTA


Anmeldung

Anmeldeschluss: 1. März des Kalenderjahres; die Anmeldung sollte also im Februar erfolgen.
Unterrichtsbeginn: im September desselben Jahres.
Achtung: Die Anmeldung muss zentral mit dem Bewerberverfahren Online (BewO) durchgeführt werden! Folgen Sie dazu dem angegebenen Link, bei dem Sie auch weitere Informationen und Erläuterungen finden.

PTA - ein Beruf mit Zukunft

Pharmazeutisch-Technische Assistenten/innen sind gesuchte Fachkräfte. Sie finden ihren Arbeitsplatz vorwiegend in Apotheken, aber auch in Drogerien, in der Industrie, im Großhandel oder in wissenschaftlichen Instituten.

Lehrgangsgebühren

Als staatliche Schule erheben wir keine Lehrgangsgebühren, auch für Lernmittel entstehen keine Kosten.

Aufnahmevoraussetzungen

Mittlerer Bildungsabschluss

Ausbildung

Dauer: 2½ Jahre

  • Berufskolleg (2 Jahre Vollzeitunterricht)
    1. Prüfungsabschnitt (schriftlich, mündlich, praktisch)

  • Praktikum in Apotheke (6 Monate)
    2. Prüfungsabschnitt (mündlich)

Abschluss: staatlich geprüfter Pharmazeutisch-Technischer-Assistent (anerkannt in der gesamten EU)
(siehe hierzu auch die Informationen bei der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg)

Fachhochschulreife

Nach Teilnahme an Zusatzunterricht in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik kann in einer Zusatzprüfung über die Berufsausbildung hinaus noch die Fachhochschulreife erworben werden.

Anmeldung

Anmeldeschluss: 1. März des Kalenderjahres; die Anmeldung sollte also im Februar erfolgen.
Unterrichtsbeginn: im September desselben Jahres.
Achtung: Die Anmeldung muss zentral mit dem Bewerberverfahren Online (BewO) durchgeführt werden! Folgen Sie dazu dem angegebenen Link, bei dem Sie auch weitere Informationen und Erläuterungen finden.

Weitere Infos

Produktdesign


Anmeldung

Anmeldeschluss: 1. März des Kalenderjahres; die Anmeldung sollte also im Februar erfolgen.
Unterrichtsbeginn: im September desselben Jahres.
Achtung: Die Anmeldung muss zentral mit dem Bewerberverfahren Online (BewO) durchgeführt werden! Folgen Sie dazu dem angegebenen Link, bei dem Sie auch weitere Informationen und Erläuterungen finden.

Berufsbild

Die Assistenten für Produktdesign arbeiten mit Designern und in entsprechenden Entwicklungsabteilungen. Bei der Gestaltung eines Produkts werden Konzepte entwickelt, Skizzen, Renderings und Modelle hergestellt und die Fertigung geplant. Hier zeigt der Assistent für Produktdesign Verständnis für Technik und Handhabung, sein Gespür für Form und Farbe.

Aufnahmevoraussetzungen

  • Die Fachschulreife einer Zweijährigen Berufsfachschule
    oder

  • ein erfolgreicher Realschulabschluss
    oder

  • der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes
    oder

  • das Versetzungszeugnis nach Klasse 11 eines Gymnasiums.

Gliederung der Ausbildung

Der zweijährige Vollzeitunterricht vermittelt fachtheoretische und fachpraktische Unterrichtsinhalte. Im Mittelpunkt stehen neben allgemeinen Inhalten folgende Themen:

  • Designtheorie

  • Design- und Kunstgeschichte

  • Gestaltungstechniken und -medien

  • Informationstechniken

  • Sprache und betriebliche Kommunikation

  • Präsentationstechniken.

Fachhochschulreife

Zur Erlangung der Fachhochschulreife wird zusätzlich Unterricht in den Fächern

  • Deutsch

  • Englisch

  • Mathematik

angeboten.

Anmeldung

Anmeldeschluss: 1. März des Kalenderjahres; die Anmeldung sollte also im Februar erfolgen.
Unterrichtsbeginn: im September desselben Jahres.
Achtung: Die Anmeldung muss zentral mit dem Bewerberverfahren Online (BewO) durchgeführt werden! Folgen Sie dazu dem angegebenen Link, bei dem Sie auch weitere Informationen und Erläuterungen finden.

Weitere Infos

Fachhochschulreife

Von der Berufstätigkeit zum Hochschulstudium

Das einjährige Berufskolleg (1BKFH) ermöglicht Personen mit mittlerem Bildungsabschluss und abgeschlossener Berufsausbildung durch allgemeinbildenden und fachtheoretischen Unterricht den Zugang zu einem Studium an einer Fachhochschule.

Abschluss: Fachhochschulreife Dauer: 1 Jahr Vollzeitunterricht

Aufnahmevoraussetzungen

1. Schulbildung
  • Realschulabschluss
    oder

  • Fachschulreife einer zweijährigen Berufsfachschule bzw. einer Berufsaufbauschule
    oder

  • Versetzungszeugnis nach Klasse 11 eines Gymnasiums
    oder

  • Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes

und

2. Berufsausbildung

Abgeschlossene, mindestens zweijährige gewerbliche bzw. technische Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf.

Unterrichtsfächer

Allgemeinbildende Fächer
  • Deutsch

  • Geschichte mit Gemeinschaftskunde

  • Englisch

  • Religionslehre

Mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer
  • Mathematik

  • Physik

  • Chemie

Berufsbezogenes Schwerpunktfach
  • Grundlagen der Technik
    oder

  • Biologie

Unterrichtsstunden pro Woche: 30

Abschlussprüfung

Landeseinheitliche schriftliche und mündliche Prüfung

Termine

Anmeldeschluss: jeweils zum 1. März eines Kalenderjahres
Ausbildungsbeginn: im September desselben Jahres

Weitere Infos

Maschinentechnik

Ziele dieser Schulart

Das 3-jährige duale Berufskolleg (3BKM) der Beruflichen Schule Horb bietet in Zusammenarbeit mit den Ausbildungsbetrieben eine vertiefte Bildung in mathematisch – naturwissenschaftlichen Grundlagen, in neuen Technologien und in Allgemeinbildung, kombiniert mit einer beruflichen Ausbildung an.

Aufnahmevoraussetzung

  • 1. Die Fachschulreife einer Zweijährigen Berufsfachschule
    oder

  • ein erfolgreicher Realschulabschluss
    oder

  • der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes
    oder

  • das Versetzungszeugnis nach Klasse 11 eines Gymnasiums
    und

  • 2. einen Ausbildungsvertrag mit einem anerkannten Ausbildungsbetrieb als Zerspanungsmechaniker, Industriemechaniker, Feinwerkmechaniker, Technischer Zeichner …

Unterrichtsfächer

Die Ausbildung erfolgt an zwei Tagen in der Schule und an drei Tagen im Betrieb. Ab dem 2. Ausbildungsjahr findet zusätzlich der Fachhochschul-Unterricht (3 Std./Woche) statt. Der Besuch der Berufsschule erfolgt unentgeltlich, die Ausbildungsvergütung regelt sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages.

Die Stundentafel weist für die Pflichtfächer 16 Wochenstunden an 2 Tagen aus.

Der fachliche Bereich:

  • Mathematik

  • Produktionstechnik

  • Technische Kommunikation

  • Prozess- und Qualitätsmanagement

  • mathematische und physikalische Gesetzmäßigkeiten

Der allgemeinbildende Bereich:

  • Religionslehre

  • Deutsch

  • Wirtschafts- und Sozialkunde

  • Englisch

Zusatzunterricht zum Erwerb der Fachhochschulreife:

  • Mathematik

  • Englisch

Abschlüsse

Das 3BKM führt in verschiedenen Prüfungen zu folgenden qualifizierten Abschlüssen:

  • Berufsabschluss zum Facharbeiter

  • Staatlich geprüfter Berufskollegiat

  • Fachhochschulreife durch Teilnahme am Zusatzunterricht

  •  

Weitere Infos