TGGJ2

Theaterbesuch der Jahrgangsstufe

Das Landestheater Tübingen zeigte eine teils moderne, aber textgetreue Aufführung der Abiturlektüre. Um beispielsweise Fausts Verjüngung darzustellen, tauschten die Schauspieler die Rollen. Dies sorgte nur kurz für Verwirrung, denn die Schülerinnen und Schüler erkannten dank ihrer Textkenntnis natürlich schnell, welche ungewohnten Theaterkniffe angewendet wurden. Zur Erheiterung trug ebenso bei, dass Aufkleber mit „#Me(phis)too“ verschenkt wurden und die Schauspieler das Publikum stellenweise direkt ansprachen.

Spanischkurs der Jahrgangsstufe 2 des Technischen Gymnasiums auf den Spuren Salvador Dalís

Bereits im Unterricht hatten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer Landeskundeeinheit zu Katalonien einige Informationen über den spanischen Künstler Salvador Dalí erhalten. So wussten beispielsweise bis dahin die wenigsten, dass Salvador Dalí der Schöpfer des Logos der bekannten ChupaChups-Lollys ist - übrigens ein katalanisches Unternehmen. Sein Werk ist größtenteils im bekannten Teatro-Museo-Dalí in Figueres ausgestellt und besticht durch surreale Darstellungen, wie z.B.

Abiball des Technischen Gymnasiums

Begrüßt wurden die Gäste von Nico Keller und Daniel Koch, die als Moderatoren durch den Abend führten.

Das Abendprogramm eröffnete Schulleiter OStR Jochen Lindner, der über Mut, Wille und auch Reife sprach. Dem Mut stellte er den Hochmut gegenüber und entdeckte in der Demut die Achtung vor der (beruflichen) Aufgabe, die man/frau gewählt hat oder einem zugewiesen worden ist.

Schüler gestalten Lehrerauto

Begonnen hat die ungewöhnliche Aktion bereits im Jahr 2017 mit der ersten Konzeptionsphase als Teilaufgabe des jährlichen Abschlussprojektes. Die Lernenden hatten von Ihrem Gestaltungslehrer Steffen Knobloch die praxisorientierte Aufgabe bekommen, ein Cardesign für sein Fahrzeug zu entwickeln. Diese ersten Konzeptionen wurden von der nachfolgenden Jahrgangsstufe 2018 aufgegriffen und fortgeführt.

Abiball des Technischen Gymnasiums

Nach einer Begrüßungsansprache von Schulleiter Jochen Lindner erhielten insgesamt 46 Absolventinnen und Absolventen von ihren Klassenlehrerinnen Ulrike Hegele (TGGJ2) und Carina Riesch (TGUJ2) ihr Abschlusszeugnis. Jahrgangsbester mit einem sagenhaften Notendurchschnitt von 1,0 war Niclas Wiebe, dicht gefolgt von Florian Wein (1,5). Aufgrund seiner hervorragenden Leistungen in den Fächern Umwelttechnik, Physik und Mathematik konnten Niclas Wiebe außerdem vier Preise überreicht werden.

Technisches Gymnasium Horb verabschiedet seine Abiturienten 2017 - Erstmals auch Absolventen des Profils Gestaltungs- und Medientechnik

Insgesamt 30 Absolventinnen und Absolventen - davon 8 aus dem Profil Umwelttechnik und 22 aus dem Profil Gestaltungs- und Medientechnik - konnten nach drei Jahre Unterricht am vergangenen Donnerstag endlich ihr Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife in den Händen halten. Im Kreise ihrer Eltern, Verwandten, Freunde und Lehrer wurde dieses Ereignis in der Sportgaststätte in Haiterbach ausgiebig gefeiert.

Solaranlage, E-Bike-Ladestation und Kampfroboter - Abschlussprojekte der Abiturienten

Beispielsweise war es für eine Gruppe interessant herauszufinden, ab wann sich eine Solaranlage auf dem Dach eines Hausbesitzers rentieren würde. Oder welche Anschaffungen (z.B. Energiespeicher) sind für einen 5-Personen-Haushalt notwendig, um Energie-technisch gesehen autark wirtschaften zu können.

Exkursion der Abschlussklasse

Im Rahmen einer GFS (Gleichwertige Feststellung von Schülerleistungen) wurde die Exkursion von drei Schülerinnen der Gestaltungs- und Medientechnik-Klasse organisiert. Zu Beginn besuchten die Schülerinnen und Schüler der J2 das Badische Landesmuseum, in dem sie verschiedenste Schätze der Designgeschichte und Stücke des Jugendstils bewundern konnten.