interkulturelle Woche

Missio-Truck und interkulturelle Woche in Horb

Jede Schülerin und jeder Schüler durfte sich beim Betreten des Trucks eine kongolesische Person aussuchen, in deren Rolle sie schlüpfen wollte. In einer interaktiven Computersimulation erlebte jeder die Fluchtgeschichte der gewählten Person und musste dabei wichtige Entscheidungen selbst treffen, beispielsweise welche Gegenstände auf eine Flucht unbedingt mitgenommen werden sollten. Außerdem wurde im Truck mit typischen Vorurteilen aufgeräumt, z.B. dass Geflüchtete den Deutschen die Arbeit wegnehmen würden oder nur kämen, um unseren Sozialstaat auszunutzen.