Nachwuchsingenieure, junge Forscher und Videoproduzenten feiern gemeinsam ihren Abschluss

Nachwuchsingenieure, junge Forscher und Videoproduzenten feiern gemeinsam ihren Abschluss

Fr, 01.07.2016 - 15:09
Erstellt in:
0 Kommentare

Teilnehmer der SIAWie im vergangenen Jahr fand die Schüler-Ingenieur-Akademie (SIA) am Technischen Gymnasium als Seminarkurs statt. Zusätzlich wurde das „Lab2Venture“-Projekt zum ersten Mal in Zusammenarbeit mit dem Jugendforschungs- zentrum Schwarzwald-Schönbuch e.V. und Firma Aldinger, Nagold angeboten. In beiden Projekten profitierten die Schülerinnen und Schüler von den Kontakten zu namhaften, regionalen Betrieben, Zertifikaten für ihre Bewerbungen und Projektnoten, welche in das Abiturzeugnis einflossen. Dr. Jan Vetter, Geschäftsführer der Südwestmetall-Bezirksgruppe Reutlingen: „Die Schüler-Ingenieur-Akademie kann für die Schülerinnen und Schüler enorm wichtig sein, um die tollen Berufsmöglichkeiten in der Metall- und Elektroindustrie auszuloten.“ Damit leistet sie auch einen wichtigen Beitrag zur Sicherung des Fachkräfteangebots, sagte er.

Die Teilnehmer der SIA arbeiteten in zwei Gruppen an individuellen Firmenprojekten und lernten dadurch die Tätigkeiten eines Ingenieurs besser kennen. Bei Bosch Rexroth in Horb arbeiteten die Schüler zu Beginn im Ersatzteilservice um anschließend den Arbeitsprozess optimieren und einen Bearbeitungsplan für den Standort Horb erstellen zu können. Bei der Maschinenfabrik Lauffer beschäftigten sich die Schüler mit der Hydraulik und deren Energieeffizienz. Dabei durften die Schüler Teile fräsen und bauten auch selbst einen Prüfstand auf.

Teilnehmer der SIAAn der Dualen Hochschule in Horb besuchten die SIA Schüler Vorlesungen zu den Themen Projekt- management und Präsentationstechnik. Am TG wurden die Dokumentationen und Präsentationen für die Abschlussveranstaltung erstellt.

Bei der Abschlussveranstaltung am 29.06.2016 präsentierten die Schüler stolz die Ergebnisse beider Projekte und bekamen durch Nadine Schuller von der BBQ Berufliche Bildung gGmbH, welche die Schüler-Ingenieur-Akademie koordiniert und von Frau Dr. Monika Jakob vom TheoPrax-Zentrum ihre Zertifikate überreicht. Im Rahmen der vertieften Berufsorientierung wird das Projekt Lab2Venture vom TheoPrax Zentrum Fraunhofer Institut Chemische Technologie (ICT) unterstützt.

In diesem Jahr fand der Seminarkurs zum ersten Mal auch für die Schülerinnen und Schüler des Profilfaches "Gestaltungs- und Medientechnik" statt. Die acht Medientechniker arbeiteten für die Firma Homag gleich an zwei Projekten: Die Konzeption einer Neuauflage von Azubi-Videos und der Dreh eines viralen Videos über das Unternehmen. Bei der Abschlusspräsentation führten die beiden Gruppen ihre fertigen Werke vor und zeigten auf, welch enormer technischer und logistischer Aufwand hinter einem drei bis vier Minuten dauerndem Videoclip stehen.

Das virale Video "Alle sind scharf auf Industrie 4.0 | Everyone is mad about Industry 4.0"