Teamtraining des Technischen Gymnasiums Horb

Teamtraining des Technischen Gymnasiums Horb

Do, 14.10.2021 - 21:41
0 Kommentare

Damit sich möglichst früh eine Klassengemeinschaft bildet, war die Eingangsklasse des Technischen Gymnasiums auf Exkursion in Sigmaringen. Dort übernachtete die Klasse für zwei Nächte in Blockbohlenhütten und rückte enger zusammen.

Da am ersten Tag vormittags noch regulär Unterricht stattfand, verging der Nachmittag mit Anreise und Erkundung des Geländes. Am zweiten Tag standen knifflige Aufgaben, die im Team gelöst werden mussten, auf dem Plan. Anschließend ging es in den Hochseilgarten, in dem die Schülerinnen und Schüler auf drei Ebenen frei klettern durften. Ein besonderes Highlight für alle war die Giant Swing-Schaukel. Die Teamaufgabe hierbei bestand darin, dass alle gemeinsam eine Person 8 Meter in die Höhe ziehen mussten, woraufhin diese Person den Auslöser betätigte und ein Schaukelerlebnis der besonderen Art hatte. Am Abend durften die Schülerinnen und Schüler in Dreiergruppen die Stadt erkunden. Gegen Ende trafen sich alle am gemeinsamen Lagerfeuer.

Am dritten Tag fanden sich alle Schülerinnen und Schüler nach dem Frühstück und gemeinsamen Aufräumen zu einer Schnitzeljagd zusammen. Dabei wurden in zwei Gruppen in ganz Sigmaringen Fotoaufgaben auf kreative Art und Weise gelöst. Die Zusatzaufgabe bestand darin, am Wegesrand möglichst viele Schneckenhäuser zu sammeln, wobei eine erstaunliche Anzahl von knapp 260 Schneckenhäusern zusammenkam. Anschließend ging es im Zug erschöpft aber glücklich wieder zurück nach Horb. Nun macht sich die Klasse gestärkt auf ihren dreijährigen Weg zum Abitur.

Schlagworte