Lernfabrik 4.0

Europa zu Gast an der Horber Berufsschule

Die Teilnehmer kamen von der IES Molí del Sol aus Valencia in Spanien, der Strojarska tehnička škola aus Osijek in Kroatien und dem Technologijų ir Dizaino Kolegija aus Villnius in Litauen. Einzig die Teilnehmer der Ignacy Łukasiewicz University of Technology aus Rzeszów in Polen konnten coronabedingt nicht anreisen, nahmen aber online an der Bildungsaktivität teil.

Lernfabrik 4.0 – Die Berufliche Schule in Horb erhält den Zuschlag

Die Horber Schule geht dabei ganz neue Wege. So werden im Gegensatz zu vergleichbaren Schulen bereits bestehende Anlagen verwendet. CNC Fräs- und Drehmaschinen, ein Lasercutter, 3D Drucker, ein Industrieroboter sowie das Equipment zur Werkzeugvoreinstellung und –verwaltung werden weiterhin genutzt. Zusätzlich wird in einen Arbeitsplatz-Assistenten, ein Fahrerloses Transportsystem, weitere 3D Drucker sowie Dienstleistungen rund um die digitale Vernetzung investiert.