Veranstaltung

Pakete für den Johanniter-Weihnachtstruck

Deshalb sammelte die SMV der Gewerblichen und Hauswirtschaftlichen Schule Horb wie jedes Jahr Geld, um sich an dieser Aktion zu beteiligen. Mit den Spenden kaufte Lehrerin Anita Schubert Waren des täglichen Bedarfs wie Mehl, Zucker, Öl, Nudeln und Hygieneartikel. Aber auch Zeichenblöcke, Stifte, Schokolade und Kekse durften nicht fehlen. Beim Packen wurde die SMV tatkräftig von der Jahrgangsstufe 2 des Technischen Gymnasiums unterstützt. Am Ende wog jede Geschenkkiste über zehn Kilogramm.

Video der Weihnachtsandacht

Eine kurze Erklärung zum Plakat: Die Schülerin, die das Plakat entworfen hat, erlebt die Adventszeit als chaotisch und fragmentarisch. Zwischen den Grautönen und Schattierungen ist dennoch ein Weihnachtsbaum erkennbar. Es bleibt zu hoffen, dass die Weihnachtsbotschaft aus der zersplitterten Corona-Zeit herausragt und uns Hoffnung und Halt gibt.

Informationsabend der Beruflichen Schule Horb - Rückblick

Gefragt waren neben den drei Profilen der 2-jährigen Berufsfachschule (Metall, Pflege, Hauswirtschaft) das 2-jährige Berufskolleg Produktdesign und das Technische Gymnasium, Profil Gestaltungs- und Medientechnik. Speziell in diesen Schularten zeigt sich immer wieder der Wunsch der Schüler und Eltern, einen möglichst hochwertigen Schulabschluss zu erlangen, um für die berufliche Laufbahn bestens aufgestellt zu sein. Begründet sei dies in der Überzeugung, nur mit viel Willen, persönlichen und finanziellen Anstrengungen solche Abschlüsse nachholen zu können.

Ministerialdirigent Norbert Eisenmann würdigt Schaffen junger Gestalter

Große Spannung herrschte vergangenen Donnerstag in der König-Karl-Halle im Haus der Wirtschaft Stuttgart bei der diesjährigen Preisverleihung des Gregor Calendar Awards. 500 Gäste aus Werbung, Fotografie, Druck und Design sowie aus Verlagen, Hochschulen und der Industrie fieberten um die begehrten Auszeichnungen der Druck- und Medienindustrie. In der Kategorie „Award of Excellence“ zitterten die Nachwuchs-Designer des Abschlussjahrganges 2019 des Profils Gestaltungs- und Medientechnik mit 7 weiteren Nominierten.

So wird man fitter für einen zukünftigen Beruf - Informationsabend der Beruflichen Schule Horb

Nach der Schule kommt die Ausbildung oder wieder Schule. Vor dieser Entscheidung stehen die Absolventen der jeweiligen Haupt-, Werkreal-, Gemeinschafts-, Realschulen und Gymnasien. Für alle nicht volljährigen Interessenten, die keine Ausbildung beginnen, gilt, dass sie weiter zur Schule gehen müssen. Wie sich das darstellt und wie aus einem Müssen ein Wollen wird, zeigt die Gewerbliche und Hauswirtschaftliche Schule anhand ihrer eigenen Vollzeitschularten auf den verschiedenen Bildungsniveaustufen.

Infoabend 17.1.2019

Nach der Begrüßung der Gäste durch Schulleiter Jochen Lindner, der viel über die Vorteile seine Schule zu erzählen wusste, wurden Eltern und zukünftige Schüler auf das neue digitale Bewerbungsverfahren hingewiesen. Bewerbungen können ab diesem Schuljahr nur noch online eingereicht werden. Dieses Verfahren wurde im Detail vom stellvertretenden Schulleiter Dirk Drexlin vorgestellt. Um den interessierten Schülern die Online-Bewerbung zu erleichtern, bietet die Schule am 31. Januar einen Workshop im Haus an. Mitzubringen sind die üblichen Bewerbungsunterlagen.
 

"Von 'I, Robot' sind wir noch 100 Jahre entfernt"

Organisiert hatte den Besuch der Wirtschafts- und Sozialkundelehrer Manfred Fath, der „seine“ Klassen zu dem Austausch mit der Abgeordnete eingeladen hatte. Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs für die Fachhochschulreife (BKFH) und das Produktdesign (2BKPD2) sowie die Pharmazeutisch-Technische AssistentInnen (2BKPH1-1 und 2BKPH1-2) waren in die Aula gekommen, um mit Esken zu diskutieren. Nach der kurzen Begrüßung durch Schulleiter Jochen Lindner stellte Esken ihr "Doppelleben" als Bundestagsabgeordnete in Berlin und im Wahlkreis Calw/Freudenstadt vor.