Berlin

Schülerinnen und Schüler des TGs Medientechnik verbringen ereignisreiche Tage in Berlin

Zusammen mit den Lehrern Manfred Huber und Anita Schubert erlebten sie bei dieser Studienfahrt Geschichte und Politik auf besondere Weise. Den Schülern ging es etwa nahe, als sie im Checkpoint Charlie Museum die verschiedenartigsten, ausgeklügelten Variationen sahen, wie Menschen aus der DDR geflüchtet sind. Bei einer Führung im Olympia Stadion erkannten die Schüler, wie viel Aufwand die Vorbereitung eines Open Airs, wie das zwei Tage später stattfindende Phil Collins Konzert, bedeutet.

Studienfahrt der Klasse 12 des Technischen Gymnasiums Horb nach Berlin

27 Schülerinnen und Schüler nahmen dieses Angebot an und Berlin konnte sowohl als Hauptstadt als auch kulturelle Weltmetropole überzeugen. So wurden auf dem fünftägigen Programm neben politisch-geschichtlichen Terminen, die vom Geschichts- und Gemeinschaftskundelehrer Herrn Markus Jucha begleitet wurden auch Ausstellungen, Atelier-  und Agenturbesuche, durch die Gestaltungs- und Medientechniklehrerin Frau Katrin Kinsler organisiert.